Hilfsnavigation:

Ich bin ein Testinhalt

Bildunterschrift 1
Bildunterschrift 2
Bildunterschrift 3

Aliquam nec quam sed turpis tempor ultricies quis at felis. Sed pulvinar semper viverra. Sed mauris neque, mollis vitae faucibus at, pulvinar imperdiet nunc. Phasellus leo nisl; tristique a bibendum vitae; lacinia vel lacus? Integer vestibulum venenatis arcu, a congue velit blandit eu. Sed rutrum libero in tellus adipiscing luctus? Vestibulum ac elit at eros imperdiet laoreet. Phasellus viverra faucibus turpis eget fringilla?

So sehen Links & Downloads aus:

Aliquam nec quam sed turpis tempor ultricies quis at felis. Sed pulvinar semper viverra. Sed mauris neque, mollis vitae faucibus at, pulvinar imperdiet nunc. Phasellus leo nisl; tristique a bibendum vitae; lacinia vel lacus? Integer vestibulum venenatis arcu, a congue velit blandit eu. Sed rutrum libero in tellus adipiscing luctus? Vestibulum ac elit at eros imperdiet laoreet. Phasellus viverra faucibus turpis eget fringilla?

Heute vor 14 Tagen durften wir ein Glücksrad aufstellen im Futterhaus Osnabrück! Gegen eine Spende durfte das Glücksrad gedreht werden.
Die Gewinne wurden vom Futterhaus gesponsert.
Für den Spendenerlös durften wir dann einkaufen!
Und auf dem Foto das Ergebnis!!
Nochmals vielen Dank an das Futterhaus Team! Ihr seid klasse!
Und natürlich vielen Dank an alle die mitgemacht und gespendet haben!!
Wir das Team von Helfer für Tiere in Not e.V. sind überwältigt!
Danke auch dem Tierschutzverein Melle die ihr Glücksrad zur Verfügung gestellt haben.
Danke auch im Namen unserer zahlreichen Katzen die sich über so gutes Futter riesig freuen!
Übrigens suchen noch ganz viele Samtpfoten ein zu Hause!

Infostand

Heute Vormittag (27.05.2017) hatten wir einen kleinen Infostand bei "Ingo´s Tierfreund" in Ibbenbüren. In erster Linie, ging es um die fehlenden Katzenpflegestellen, die so dringend benötigt werden, aber auch sonstige Fragen, Rund um den Tierschutz wurden natürlich gerne beantwortet.

Das Wetter war super, aber leider doch etwas zu heiß, um den ganzen Tag dort zu stehen. Somit haben wir, gezwungender Maßen, zum Mittag, das Feld wieder geräumt. Wir werden aber zukünftig, öfter solche Stände machen, und uns über reges Kommen freuen.

 

 

Auch in diesem Jahr waren wir mit dem Verein wieder auf der Gewerbeschau in Laggenbeck vertreten. Neben Informationen rund um unsere Vereinsarbeit haben wir auch Kinderschminken angeboten. Somit hat nicht nur die Sonne, sondern auch viele kleine Gesichter gestrahlt. Der Erlös kommt natürlich unseren Tieren zu Gute.

Vielen Dank an das ganze Team für den tollen Tag.

Du möchtest unsere Arbeit auch Unterstützen? Jetzt spenden und Tierleben retten.

Spendenkonto:
VR Bank Kreis Steinfurt eG.
IBAN: DE22403619060012627900
BIC: GENODEM1IBB

Tierschützer von PETA machen mobil 1500 Euro für Hinweis auf Katzenfänger in Region Osnabrück

Osnabrück. Die Tierschutzorganisation PETA hat sich in die Suche nach Tierfängern im Landkreis Osnabrück eingeschaltet. Sie sollen möglicherweise für das Verschwinden von mindestens 30 Katzen in der Gegend um Osnabrück und Bohmte in den letzten sechs Monaten verantwortlich sein. Gemeinsam mit einer betroffenen Katzenhalterin hat PETA nun eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung und Überführung der Täter führen.

„Wir möchten helfen, das massenhafte Verschwinden der Katzen in der Region aufzuklären“, sagt Judith Pein von PETA. „Es ist bei dieser Größenordnung nicht auszuschließen, dass Katzen gezielt von der Straße weggefangen werden, um mit ihnen Geld zu verdienen. Einige der verschwundenen Tiere könnten möglicherweise auch überfahren oder von Jägern erschossen worden sein. Katzenhalter sollten auf jeden Fall sehr sorgsam auf ihre vierbeinigen Freunde achten.“

Lesen Sie hier: In Bohmte und Umgebung verschwinden immer mehr Katzen

Teddy, Kasimir und Bonny

Bereits seit 2012 beobachteten lokale Tierschützer ein regelmäßiges Verschwinden von über 150 zutraulichen, gut gepflegten Katzen in der Region, berichtet PETA. So seien am 26. Februar, am 8. sowie am 15. März 2016 die drei kastrierten Kater Teddy, Kasimir und Bonny aus Bohmte nicht mehr nach Hause gekommen. Die Tierschützer befürchten ein systematisches Vorgehen, bei dem Tierfänger Geld mit gestohlenen Tieren verdienten.

Suche nach Zeugen

Um das Verschwinden der Katzen aufzuklären und die Suche nach möglichen Tierquälern zu unterstützen, setzt die Tierrechtsorganisation PETA jetzt eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ermittlung und Überführung der Täter führen. Eine betroffene Katzenhalterin erhöhte den Betrag um weitere 500 Euro auf insgesamt 1.500 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verschwinden der Katzen geben können, haben die Möglichkeit, sich telefonisch unter 01520 7373341 oder per E-Mail an PETA zu wenden – auch anonym.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung